Bürgergespräch „Batterie-Technologie als der Schlüssel für die zukünftige Energieversorgung“

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung veranstaltet am 27. November 2019 das Bürgergespräch „Batterie-Technologie als der Schlüssel für die zukünftige Energieversorgung“ im Energeticon in Alsdorf.

Die Batterietechnologie ist aufgrund ihrer Relevanz für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen eine Schlüsseltechnologie für den Standort Deutschland. Ohne Batterien keine Elektromobilität, ohne Batterien keine stationären Stromspeicher, ohne Batterien keine kabellosen Werkzeuge. Hinsichtlich der zu erwartenden Zuwächse in den ganz unterschiedlichen Märkten und Industriezweigen, aber auch des Einflusses und der Strahlkraft auf andere Technologien, ist die Batterie von entscheidender strategischer Bedeutung für Deutschland.

Die Beherrschung dieser Technologie entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Material über die Batteriezelle bis hin zum Batteriesystem für die jeweilige Anwendung und das entsprechende Recycling ist deshalb als vorrangiges politisches Ziel im aktuellen Koalitionsvertrag und in der HighTech-Strategie der Bundesregierung verankert. Angestrebt wird die vollständige Kompetenz entlang der Wertschöpfungskette inklusive der Kontrolle der Integrationsstufen von den Rohstoffen über Materialien und Batteriezellen weiter über das Batteriesystem bis hin zum Recycling mit Rückgewinnung der Rohstoffe. Ziel des Bürgergespräches ist es, über aktuelle Entwicklungen im Bereich neuer Batterien zu informieren und Chancen, aber auch Herausforderungen und Risiken für die Gesellschaft und unseren Alltag transparent zu machen.

Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit Kurzvorträgen und Diskussionen rund um das Thema „Batterie-Technologien“.

Die Teilnahme am Bürgergespräch ist für Sie kostenlos.