Förderbekanntmachungen

Hier finden Sie Hinweise zu Fördermöglichkeiten im Rahmen aktueller Bekanntmachungen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung aus dem Bereich der Materialforschung ebenso wie ein Archiv abgelaufener Bekanntmachungen.

Stahl wird geschweißt
© iStock.com / PJ66431470

BekanntmachungKMU-innovativ: Materialforschung (ProMat_KMU)

Mit der Fördermaßnahme soll das Innovationspotenzial kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) im Bereich der Materialforschung gestärkt werden. Die Projektskizzen können jederzeit eingereicht werden. Bewertungsstichtage sind jeweils der 15. April und der 15. Oktober eines Jahres.

Vollständigen Text auf bmbf.de lesen

Änderungsbekanntmachung

Grafik ener Batterie mit dem aufgedruckten Bild von Solarzellen und Windrädern
© frank peters - stock.adobe.com

BekanntmachungBatterie 2020 Transfer

In der Bekanntmachung „Batteriematerialien für zukünftige elektromobile, stationäre und weitere industrierelevante Anwendungen (Batterie 2020 Transfer)“ fördert das BMBF Entwicklungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette für wieder aufladbare, elektrochemische Energiespeicher. In den FuE Projekten soll ein besonderer Fokus auf die Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) gelegt werden.

Vollständigen Text auf bmbf.de lesen

Zwei Wissenschaftlerinnen im Laborkittel schaeun auf einen Bildschirm.
© Gorodenkoff - stock.adobe.com

BekanntmachungBattFutur - Nachwuchsgruppen Batterieforschung

„BattFutur“ adressiert Nachwuchsforscher/innen, die mit ihren Ideen ein Forschungsprojekt im Bereich der Batterietechnologie vorantreiben und neue Anwendungen in der Industrie stimulieren. Mit der Förderung erhalten Nachwuchswissenschaftler/innen die Möglichkeit, an einer Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung in Deutschland eine eigene, unabhängige Nachwuchsgruppe aufzubauen. Es wird jährlich einen Stichtag bis 2022 geben.

Vollständigen Text auf bmbf.de lesen

Wissenschaftler diskutieren in einem Labor
© iStock.com/Alexander Raths

BekanntmachungBMBF-Nachwuchswettbewerb NanoMatFutur

Der BMBF-Nachwuchswettbewerb „NanoMatFutur“ fördert junge und kreative Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den Materialwissenschaften und der Werkstofftechnologie. Diese sollen ihre herausragenden Forschungsideen durch den Aufbau einer eigenen, unabhängigen Forschungsgruppe nachhaltig umsetzen. Innovative Konzepte und Verfahren zur Lösung aktueller Forschungsfragen und Bewältigung akuter Probleme entstehen durch anwendungsorientierte Grundlagenforschung.

Vollständigen Text auf bmbf.de lesen

Sie interessieren sich für frühere Bekanntmachungen?

Zum Archiv