„NanoMatFutur“-Nachwuchsgruppen – Themenfeld Gesundheit

Hier finden Sie Informationen zu den Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern des BMBF-Nachwuchswettbewerbs „NanoMatFutur“, die an Projekten im Themenfeld Gesundheit forschen.

Dr. Felix Löffler: cLIFT

Infektionskrankheiten sind eine ständige Belastung für uns Menschen. Um neue Impfstoffe und Therapien zu entwickeln, erforscht das Projekt cLIFT eine Technologie, mit der in kurzer Zeit alle Moleküle eines Erregers künstlich hergestellt und untersucht werden können.

Gesamten Artikel 'Dr. Felix Löffler: cLIFT' weiterlesen

Dr. Falk Eilenberger: NanoScopeFutur-2D

In den letzten Jahren sind Materialien, die nur aus wenigen Atomlagen bestehen, in den Fokus der Wissenschaft gerückt. Sie bestehen aus dünnen Kristallschichten, die wie ein Blätterteig nur schwach zusammengehalten werden. Dabei haben die einzelnen Schichten sehr ungewöhnliche Eigenschaften und sind bis zu 100.000x dünner als ein menschliches Haar. Im Projekt NanoScopeFutur-2D sollen diese sogenannten 2D-Materialien auf Grund ihrer speziellen Eigenschaften genutzt werden, um neue Methoden und Komponenten für die Mikroskopie zu entwickeln.

Gesamten Artikel 'Dr. Falk Eilenberger: NanoScopeFutur-2D' weiterlesen

Dr. Anja Träger: PolyBioMik

Wissenschaftler werden schon immer durch die Natur inspiriert; ob nun der Lotus Effekt für Oberflächenbeschichtung, Textilien nach dem Vorbild von Spinnenfasern, dem Klettverschluss oder der Selbstheilung von Muschelschalen. Auch in der Nanomedizin können wir von Viren und Bakterien effiziente Strategien abschauen und von der Logistik der Natur lernen.

Gesamten Artikel 'Dr. Anja Träger: PolyBioMik' weiterlesen

Dr. Gregor Fuhrmann: BEVA

Ein natürliches Transportsystem bringt Antibiotika im Körper genau dorthin, wo sie wirken sollen. Die Wissenschaftler im Projekt BEVA entwickeln intelligente Wirkstoffträger, die Antibiotika gezielt zu krankheitserregenden Bakterien transportieren. So ist eine verbesserte Therapie von schwer behandelbaren Infektionen bei minimalen Nebenwirkungen möglich.

Gesamten Artikel 'Dr. Gregor Fuhrmann: BEVA' weiterlesen

Dr. Marie Weinhart: Surf3DTiss

Bei der Entwicklung neuer Materialien und Wirkstoffe wird bei der Sicherheitsbeurteilung oftmals auf die Ergebnisse aus Tierversuchen zurückgegriffen. Im Projekt Surf3DTiss werden hingegen 3D-Gewebemodelle entwickelt, die als Ersatz für Tierversuche bei der Giftigkeitsprüfung neuer Materialien genutzt werden sollen.

Gesamten Artikel 'Dr. Marie Weinhart: Surf3DTiss' weiterlesen

Dr. Elke Neu: DiaNanoRa

Was haben Diamant und ein Kompass gemeinsam? Beide können magnetische Felder vermessen. Im Projekt „DiaNanoRa“ erforscht die Gruppe von Frau Dr. Neu, wie winzige Verunreinigungen in Diamant als „Nano-Kompass“ genutzt werden können. So möchte das Team um die Nachwuchswissenschaftlerin zukünftig neue Einblicke in die Vorgänge in der Zelle gewinnen.

Gesamten Artikel 'Dr. Elke Neu: DiaNanoRa' weiterlesen

Dr. Torsten Wagner: Opto-Switch

Ein vielversprechender Trend in der Medizin ist die personalisierte Medizin. Darunter wird eine individuelle Behandlung und Betreuung von Patienten verstanden. Solche Behandlungsmethoden scheitern derzeit leider oft an den hohen Kosten. Intelligente, möglichst autarke Messsysteme könnten helfen, diese Kosten zu reduzieren. Im Projekt Opto-Switch wird an solchen Systemen gearbeitet.

Gesamten Artikel 'Dr. Torsten Wagner: Opto-Switch' weiterlesen