Bürgergespräch „Hightech-Werkstoffe für die Welt von morgen“

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung veranstaltete am 26. Mai in Saarbrücken das Bürgergespräch „Hightech-Werkstoffe für die Welt von morgen – Chancen, Risiken und Perspektiven“ in Kooperation mit dem INM- Leibniz-Institut für Neue Materialien.

Ziel des Bürgergespräches war es, über aktuelle Entwicklungen im Bereich neuer Hightech-Werkstoffe zu informieren und Chancen aber auch Herausforderungen und Risiken für die Gesellschaft und unseren Alltag transparent zu machen. Das Bürgergespräch in Saarbrücken brachte Bürgerinnen und Bürgern die Materialforschung auf informative und unterhaltsame Weise näher und bot Gelegenheit, sich mit Experten auszutauschen sowie eigene Fragen und Vorstellungen in die Diskussion einzubringen. 

Den rund 150 Besucherinnen und Besuchern wurde ein abwechslungsreiches Programm mit Filmbeiträgen, Kurzvorträgen, Diskussionen und Exponaten rund um das Thema "Hightech-Werkstoffe für die Welt von morgen" geboten. 

Ein Highlight der Veranstaltung war der Auftritt der "Physikanten", die spektakuläre Live-Experimente zum Thema Physik und Chemie präsentierten. Als Rahmenprogram bestand die Möglichkeit, sich an Experimentierstationen über die Forschung am Leibniz-Institut für Neue Materialien zu informieren.

Programm