Virtual Lab Day

Was ist der Virtual Lab Day?

Beim Virtual Lab Day nehmen wir dich mit auf eine virtuelle Exkursion zu den führenden Forschungsinstituten auf dem Gebiet der Materialforschung in Deutschland. Hier kannst du vom heimischen PC aus in die Welt der Materialforschung hineinschnuppern und miterleben, mit welchen Methoden Forscherinnen und Forscher die Werkstoffe von Morgen untersuchen und herstellen. Du nimmst per Videokonferenz an dem virtuellen Exkursionstag teil und erhältst vor dem Termin den entsprechenden Zugangslink.

Was wird geboten?

Das Programm bietet Liveschaltungen und Videos aus den Laboren sowie Übersichtsvorträge zu den Forschungsgebieten der Institute. Du erfährst viel Spannendes aus der Welt der Werkstoffe. Wie sieht beispielsweise ein Haifischzahn unter einem Elektronenmikroskop aus oder wie werden Leichtbauwerkstoffe mit dem 3D-Drucker hergestellt? In kleinen Gruppen kannst du Fragen an die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen. Außerdem lernst du an konkreten Beispielen  eine Menge über mögliche Anwendungen innovativer Materialien kennen. Dazu zählen leistungsfähige Batterien für die Elektromobilität, Katalysatoren für Ressourcen-schonende Produkte, Kohlefaserwerkstoffe für den Einsatz in Flugzeugen, Autos und im Sport oder bioinspiririerte Polymere für neue Therapien und smarte, nachhaltige Technologien.

Wer kann teilnehmen?

Am Virtual Lab Day können Jugendliche teilnehmen, die die Sekundarstufe II einer weiterführenden Schule besuchen (Klassenstufen 10 bis 13). Eine Teilnahme am Virtual Lab Day wird positiv bewertet, wenn Du Dich auch um einen Platz für die Laborpraktika in den Herbstferien bewerben möchtest. Außerdem lernst Du schon die Themen kennen, mit denen sich die Forschenden in den Instituten befassen. Um dir ein individuelles Erlebnis und die Gelegenheit für eigene Fragen zu ermöglichen, ist die Teilnehmerzahl pro Termin auf maximal 20 festgelegt. Falls die Zahl der Anmeldungen die Anzahl der verfügbaren Plätze übersteigt, entscheidet das Los.

Programmübersicht Virtual Lab Day 2021 (jeweils 14:30 bis ca. 17:00)

Datum

Teilnehmende Institute und Programm-Highlights

Di, 22.06.21

Helmholtz-Zentrum hereon: Materialforschung am Helmholtz-Zentrum in Geesthacht, virtuelle Führung durch die Ausstellung „Werkstoff Magnesium“, Live-Schaltung in eine Magnesium-Gießanlage.

Leibniz-Institut für Werkstofforientierte Technologien (IWT): Einführung in die Werkstoffforschung, virtueller Rundgang durch das IWT im Zeitraffer; Live-Schaltung in das 3D-Druck-Labor.

Mi, 23.06.21

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Gemeinschaftslabor KIT/BASF: Einblick in die Batterieforschung,  Präsentation der Aktivitäten und Film über Elektrodenmaterialien bzw. Zellenbau; anschließend Fragerunde.

Leibniz-Institut für Verbundwerkstoffe (IVW): Warum werden Kohlefaserwerkstoffe (CFK) in der Luftfahrt, im Rennsport und im Sport eingesetzt? Eigenschaften und Vorteile der Materialien am Beispiel von hochdynamischen Materialprüfungen.

Di, 14.09.21

Leibniz-Institut für Neue Materialien (INM): Forschung am INM, Blick durch ein Elektronenmikroskop, eine Doktorandin am INM stellt ihre Arbeit vor.

Leibniz-Institut für Katalyse (LIKAT): „Katalyse als Schlüssel für Nachhaltigkeit und Klimaschutz“, Experiment zur Katalyse, Live-Interview mit Forscher/innen. 

Mi, 15.09.21

Leibniz-Institut für Polymerforschung (IPF): Mit Polymeren und Inspirationen aus der Natur zu neuen Materialien für smarte, ressourcenschonende und nachhaltige Technologien und neue Therapien, Vorstellung von Themen und Video-Einblicke in Labors und Technika.

DWI - Leibniz-Institut für Interaktive Materialien: Virtuelle Institutsführung, Blick durch ein Elektronenmikroskop, Experiment: Wie wird ein organischer Stoff hergestellt? 

Zusätzlich könnt Ihr an einem Werkstoffquiz teilnehmen und Gutscheine für Bücher oder Experimente gewinnen.