Technologiegespräch „KMU-innovativ – Innovationen mit Neuen Werkstoffen und Nanomaterialien erfolgreich und sicher umsetzen

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) spielen eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung von Nanotechnologie- und Werkstoffentwicklungen zu innovativen Produkten, weil sie flexibel und schnell auf geänderte Produkt- und Marktanforderungen reagieren und neue Märkte erschließen können.

Hintergrund und Ziel der Veranstaltung

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) spielen eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung von Nanotechnologie- und Werkstoffentwicklungen zu innovativen Produkten, weil sie flexibel und schnell auf geänderte Produkt- und Marktanforderungen reagieren und neue Märkte erschließen können. Adäquate Förder- und Finanzierungs­mittel sind für KMU zentrale Erfolgsfaktoren für eine wirtschaftliche Umsetzung innovativer Werkstoffentwicklungen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt mit der Fördermaßnahme "KMU-innovativ: Materialforschung" kleine und mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung neuer Technologien und Geschäftsfelder, die auf dem Einsatz neuer Materialien und Werkstoffe basieren.

Ziel des Technologiegespräches war es, KMU einen Überblick über Förder- und Finanzierungsmaßnahmen für innovative Forschungsvorhaben im Bereich neuer Werkstoffe und Materialien sowie die Möglichkeit für individuelle Beratungsgespräche zu bieten. Die Potenziale innovativer Nanotechnologie- und Werkstoffentwicklungen wurden anhand erfolgreicher Beispiele aus der bisherigen Fördermaßnahme "KMU-innovativ: Nanotechnologie" aufgezeigt. Weiterhin wurde vermittelt, wie sich Innovationsprozesse mit neuen Werkstoffen und Nanomaterialien im Hinblick auf Arbeitsschutz-, Gesundheits- und Umweltaspekte sicher gestalten lassen.

Freigegebene Präsentationen der Veranstaltung stehen untenstehend zum Download bereit. Für das Herunterladen der Präsentationen ist eine Anmeldung im geschützten Bereich der Internetseite erforderlich. Um die Zugangsdaten zu erhalten, senden Sie bitte eine E-Mail an info(at)werkstofftechnologien.de.

Vorträge der Veranstaltung

Oops, an error occurred! Code: 202403051611566405c845