„NanoMatFutur“-Nachwuchsgruppen – Themenfeld Energietechnik

Hier finden Sie Informationen zu den Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern des BMBF-Nachwuchswettbewerbs „NanoMatFutur“, die an Projekten im Themenfeld Energietechnik forschen.

Dr. Marc Ledendecker: SYNKAT

Für die Herstellung vieler Produkte der chemischen Industrie werden Katalysatoren benötigt. Die Herstellung von preisgünstigen Katalysatoren mit hoher Aktivität, Selektivität und Stabilität ist allerdings noch immer eine große Herausforderung. Die Entwicklung solcher Katalysatoren ist für eine nachhaltige Energiewirtschaft dringend notwendig. Das Projekt SynKat entwickelt neue Herstellverfahren für kosteneffiziente Katalysatoren, wie sie in Brennstoffzellen und Elektrolyseuren vorkommen.

Gesamten Artikel 'Dr. Marc Ledendecker: SYNKAT' weiterlesen

Dr. Julia Maibach: InSEIde

Wieder aufladbare Batterien wie Lithium-Ionen-Batterien sind als mobile Stromspeicher aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Im Projekt InSEIde werden die Vorgänge an den Grenzflächen im Inneren der Batterien erforscht, um aus dem Verständnis gezielt Verbesserungsstrategien für Lithium-Ionen-Batterien der nächsten Generation zu gewinnen.

Gesamten Artikel 'Dr. Julia Maibach: InSEIde' weiterlesen

Prof. Dr. Nadja-Carola Bigall: MÜKoN

Nanotechnologie eröffnet ganz neue Möglichkeiten. In der Welt der winzigen Teilchen herrschen andere Gesetze und Zusammenhänge. In unserem Alltag ist die Nanotechnologie bereits angekommen: schmutzabweisende Textilien, kratzfeste Lacke oder keimarme Oberflächen machen uns das Leben leichter und angenehmer. Dennoch bietet die Nanotechnologie noch unzählige weitere bislang nicht genutzte Chancen.

Gesamten Artikel 'Prof. Dr. Nadja-Carola Bigall: MÜKoN' weiterlesen

Dr. Oana Cojocaru-Mirédin: Atomsonde

Solarzellen sind umweltfreundlicher als viele andere Methoden zur Energiegewinnung. Es gibt aber auch einen Nachteil: Solarzellen liefern bislang bei Weitem nicht so viel Strom wie z.B. Kohle. Mit einem besseren Verständnis des atomaren Aufbaus der Solarzellen, kann sich dies aber ändern. Die Verteilung der einzelnen Elemente innerhalb der Solarzellen hat großen Einfluss auf die Leistung einer Solarzelle. Besonders stark ist dieser Effekt dort, wo unterschiedliche Materialien und Elemente aufeinander treffen, an den Grenzflächen.

Gesamten Artikel 'Dr. Oana Cojocaru-Mirédin: Atomsonde' weiterlesen

Dr. Thorsten Wagner: morPhOx

Technik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Unser Smartphone weiß, wie hell der Bildschirm sein muss. Unser Auto weiß, wie weit das nächste parkende Auto weg ist und wann es die Scheibenwischer anschalten muss. Vom Rauchmelder über den Beschleunigungssensor im Smartphone bis hin zur Luftqualitätsmessung im Auto tragen Messfühler zur Steigerung von Sicherheit, Komfort und Effizienz technischer Prozesse bei. Im Projekt morPhOx werden neue Sensorkonzepte für anspruchsvolle Bedingungen wie extreme Hitze erforscht.

Gesamten Artikel 'Dr. Thorsten Wagner: morPhOx' weiterlesen

Dr. Stefan Wippermann: NanoSolar

Wie lassen sich Solarzellen noch effizienter machen? Spezielle Effekte in halbleitenden Nano-Kompositen scheinen eine vielversprechende Antwort auf diese Frage zu geben. Das Geheimnis liegt in der Zusammensetzung der Nano-Komposite. Das Projekt NanoSolar will ein grundlegendes Verständnis für die Effekte im Inneren solcher Halbleitern liefern und ihnen den Weg in die Anwendung ebnen.

Gesamten Artikel 'Dr. Stefan Wippermann: NanoSolar' weiterlesen