go to Start the Institution Selection to the imprint to "about werstofftechnologien.de" to the external links

Welcome to the screen reader navigation of the Web sites www.werkstofftechnologien.de

This navgations area is specially designed for the screen reader output.

The information which are included in this website will be short as possible presented.

 

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Sprache aus. Aktuell: german Andere: English

This website provides a directory of institutions which are researching and teaching in the field of materials technologies. The informations are displayed in german language.

 

You can choose between two diffrent fields:

Institutions which are researching in materials technologies and

Institutions which are teaching in materials technologies

 

You can select between this two areas. Then you will find a listview, which is divided by types of institutions and states in Germany.

 

If you click one of this institutions links, you will see the Profile of the institution.

 

After you've read the profile you should use the "top_screenreader" link to return back to the top of the screenreader area and starts a new session .

 

In the bottom of this area, you will find the imprint and "about werkstofftechnologien.de" section of this page. Furthermore the Home link, the link to the VDI Company and the link to the ferderal ministy of education and research.

 

If you want register your Institution, please send an email to werkstofftechnologien@vdi.de and we will help you to complete your profile.

 

We wish blind users a lot of fun by study this institution profiles.

In the following form you can choose various institutions which are researching and teaching in the field of materials technologies

Activate the following link to indicate institutions who are researching in the field of materials technologies education

 

Institutions who are teaching in materials technologies

Please select a state for the desired list view

The following list links to the profiles of the respective institutions.

Institutions in BRD - 231 results

Institution profile

Papiertechnische Stiftung

Heßstraße 134
80797 München

 

http://www.ptspaper.de

 

Herr Erwin Polmann

 

Tel.: 089 12146-230

Fax.: 080 12146-36

 

erwin.polmann@ptspaper.de

 

Profil
Die Papertechnische Stiftung PTS wurde 1951 als Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Stifter sind der Verband Deutscher Papierfabriken e.V. (VDP), der Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung (HPV) e.V. und die Forschungsvereinigung Papiertechnik e.V. (FPT) Die PTS bietet ihren Kunden aus der Papierindustrie Leistungen in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Beratung, Messtechnik und Weiterbildung. An den Standorten in München und Heidenau erwirtschaften 160 hochqualifizierte Mitarbeiter einen Jahresumsatz von 16 Mio. Euro. In ihren Forschungslaboren und Technika führt die PTS Produktentwicklungen, Prozessoptimierungen sowie Materialprüfungen mit leistungsstarker Analytik durch. Die PTS versteht sich als hoch spezialisierter Dienstleister für ihre Kunden aus der Papierwirtschaft und liefert Know-how in vier Geschäftsfeldern Forschung, Beratung, Messtechnik und Weiterbildung. Die PTS-Forschung konzentriert sich auf die Bereiche Faserstoffe, Stoffaufbereitung und Wet End, Oberflächentechnologie sowie Energie und Wasser. Ziel ist die Steigerung der wirtschaftlichen Leistungskraft der Kunden durch innovative Produkte, umweltverträgliche Prozesse und effiziente Produktionsabläufe.
Projekte

 

Die PTS setzt in ihren Forschungsarbeiten modernste Simulationstools ein mit dem Ziel, den gesamten Entwicklungs- und Herstellungsprozess von Papier in Simulationsmodellen abzubilden. Gemeinschaftsforschung: Das Know-how der PTS basiert vor allem auf der Gemeinschaftsforschung. Ihre Planung und Durchführung wird durch den Bedarf der Industrie bestimmt. Der Forschungsumfang beträgt jährlich ca. 80 Projekte mit einem Fördervolumen von etwa 8 Mio. €. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von der Gemeinschaftsforschung. Verbundforschung: Um hohe Synergien bei gleichzeitig möglichst geringen Kosten zu realisieren, schließen sich mehrere Unternehmen aus verschiedenen Disziplinen mit Forschungsinstituten zu Forschungsverbünden zusammen. Finanziert werden die Projekte in Kostenteilung durch öffentliche Programme wie z.B. des Bundes und der EU sowie durch die Partner selbst. Die Rechte zur Verwertung der Ergebnisse liegen bei den Konsortialpartnern. Auftragsforschung: Um unternehmensspezifische Fragen zu erforschen oder Probleme zu lösen, übernimmt die PTS Forschungsaufträge für einzelne Unternehmen. Diese sind auf die Anforderungen des jeweiligen Auftraggebers zugeschnitten. Die Ergebnisse der Auftragsforschung stehen ausschließlich dem jeweiligen Auftraggeber zur exklusiven Nutzung zur Verfügung.

 

Suchfilter
Werkstoffe
Keramik, Polymere /Kunststoffe, Verbundwerkstoffe

 

Technologien
Modellierung und Simulation, Oberflächen und Schichttechnik, Prüf- und Messtechnik

 

 

back to the selected Listview to start the Institution Selection to the top of the screenreader area

Imprint of www.werkstofftechnologien.de

 

VDI Technologiezentrum GmbH

Postfach 10 11 39

40002 Düsseldorf

 

Peter-Müller-Straße 1

40468 Düsseldorf

Germany

http://www.vditz.de

 

tel. +49 (0) 211 62 14-4 01

fax. +49 (0) 211 62 14-1 39

 

vditz@vdi.de

 

CEO. Sascha Hermann

Reg. Amtsgericht Düsseldorf HRB 49295

USt.-ID: DE813846179

 

Kontakt:

 

Dr. Oliver Krauss

tel. + 49 (0) 211 62 14 - 3 09

fax. + 49 (0) 211 62 14 - 1 39

 

werkstofftechnologien@vdi.de

 

http://www.zt-consulting.de

 

Design, Frontendkonzeption u. Programmierung

 

Jascha Knoche

Eythstraße 17

40235 Düsseldorf

tel. + 49 (0) 211 24 96 - 5 18

jascha.knoche@web.de

http://www.jaschaknoche.de

 

Backendkonzeption, Programmierung u. CMS

Marcel Schneiders

tel. + 49 (0) 2151 35 51 - 3 19

MarcelSchneiders@gmx.de

 

Disclaimer

 

1. Inhalt des Onlineangebotes

 

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

2. Verweise und Links

 

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

 

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

 

4. Datenschutz

 

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

 

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

 

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

to the imprint to start the Institution Selection to the top of the screenreader area

about werkstofftechnologien.de

Rund 70% aller technischen Innovationen hngen direkt oder indirekt von den Eigenschaften oder Funktionalitten der verwendeten Werkstoffe ab. Dabei werden erfolgreiche Innovationen in der Werkstoffentwicklung in der Regel durch interdisziplinre Lsungsanstze erreicht, die sich an innovativen Anwendungen und industriellen Wertschpfungsketten orientieren. Das Bundesministerium fr Bildung und Forschung (BMBF) investiert im Rahmen des Material- und Werkstoffforschungsprogramms Werkstoffinnovationen fr Industrie und Gesellschaft (WING) jhrlich etwa 90 Mio. in diesem Bereich. Die Forschungs- und Bildungslandkarte Werkstofftechnologien entstand im Rahmen der innovationsbegleitenden Manahmen auf dem Gebiet Nanomaterialien, neue Werkstoffe, die die VDI Technologiezentrum GmbH in Zusammenarbeit mit der BAM im Auftrag und mit Untersttzung durch das BMBF durchfhrt. Zwei wesentliche Ziele werden mit dieser Internet-Plattform verfolgt. Zum einen erhht sie die Sichtbarkeit und Transparenz der deutschen Fachszene im Bereich der Werkstofftechnologien und dient somit zur Frderung von Kooperationen entlang der Wertschpfungskette. Zum anderen wird auch die Bildungslandschaft der deutschen Materialforschung und Werkstofftechnik umfassend und transparent dargestellt. Denn die Innovationskraft der Werkstofftechnologien hngt entscheidend von der beruflichen Qualifikation der Menschen ab, die an den Entwicklungsprozessen mitwirken. Forschung und Entwicklung in dieser Spitzentechnologie sind auf Spitzenfachkrfte angewiesen.

 

to "about werstofftechnologien.de" to the imprint to start the Institution Selection to the top of the screenreader area

 

external links

Startseite Inhaltsverzeichnis Impressum Datenschutz

 

internal links from buttom to top

to the external links to "about werstofftechnologien.de" to the imprint to start the Institution Selection to the top of the screenreader area

 

 
Startseite Inhaltsverzeichnis Impressum Datenschutz
Impressum
loader
Datenschutzerklärung
schliessen
Inhaltsverzeichnis
schliessen
Vollansicht Druckkorb
loader
 
231 Institutionen        loader
In der aktuellen Ansicht

 


Papiertechnische Stiftung
Heßstraße 134
80797 München
Herr Erwin Polmann
Tel.: 089 12146-230
Fax.: 080 12146-36
erwin.polmann@ptspaper.de

Profil

Die Papertechnische Stiftung PTS wurde 1951 als Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Stifter sind der Verband Deutscher Papierfabriken e.V. (VDP), der Hauptverband Papier-
und Kunststoffverarbeitung (HPV) e.V. und die Forschungsvereinigung Papiertechnik e.V. (FPT) Die PTS bietet ihren Kunden aus der Papierindustrie Leistungen in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Beratung, Messtechnik und Weiterbildung. An den Standorten in München und Heidenau erwirtschaften 160 hochqualifizierte Mitarbeiter einen Jahresumsatz von 16 Mio. Euro. In ihren Forschungslaboren und Technika führt die PTS Produktentwicklungen, Prozessoptimierungen sowie Materialprüfungen mit leistungsstarker Analytik durch. Die PTS versteht sich als hoch spezialisierter Dienstleister für ihre Kunden aus der Papierwirtschaft und liefert Know-how in vier Geschäftsfeldern Forschung, Beratung, Messtechnik und Weiterbildung. Die PTS-Forschung konzentriert sich auf die Bereiche Faserstoffe, Stoffaufbereitung und Wet End, Oberflächentechnologie sowie Energie und Wasser. Ziel ist die Steigerung der wirtschaftlichen Leistungskraft der Kunden durch innovative Produkte, umweltverträgliche Prozesse und effiziente Produktionsabläufe.

Projekte

Die PTS setzt in ihren Forschungsarbeiten modernste Simulationstools ein mit dem Ziel, den gesamten Entwicklungs- und Herstellungsprozess von Papier in Simulationsmodellen abzubilden.

Gemeinschaftsforschung:
Das Know-how der PTS basiert vor allem auf der Gemeinschaftsforschung. Ihre Planung und Durchführung wird durch den Bedarf der Industrie bestimmt. Der Forschungsumfang beträgt jährlich ca. 80 Projekte mit einem Fördervolumen von etwa 8 Mio. €. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von der Gemeinschaftsforschung.

Verbundforschung:
Um hohe Synergien bei gleichzeitig möglichst geringen Kosten zu realisieren, schließen sich mehrere Unternehmen aus verschiedenen Disziplinen mit Forschungsinstituten zu Forschungsverbünden zusammen. Finanziert werden die Projekte in Kostenteilung durch öffentliche Programme wie z.B. des Bundes und der EU sowie durch die Partner selbst. Die Rechte zur Verwertung der Ergebnisse liegen bei den Konsortialpartnern.

Auftragsforschung:
Um unternehmensspezifische Fragen zu erforschen oder Probleme zu lösen, übernimmt die PTS Forschungsaufträge für einzelne Unternehmen. Diese sind auf die Anforderungen des jeweiligen Auftraggebers zugeschnitten. Die Ergebnisse der Auftragsforschung stehen ausschließlich dem jeweiligen Auftraggeber zur exklusiven Nutzung zur Verfügung.

Suchfilter

Werkstoffe

Keramik, Polymere /Kunststoffe, Verbundwerkstoffe

Technologien

Modellierung und Simulation, Oberflächen und Schichttechnik, Prüf- und Messtechnik